FU-Wachtberg lädt zum bunten Nachmittag im Berkumer Seniorenheim

Frauen Union Wachtberg


Zwischen Mai-Gesängen und Stachelbeer-Sahne


Wachtberger Frauen Union lädt zum bunten Nachmittag im Berkumer Seniorenheim


Obwohl das Wetter draußen eher herbstlich war, zog im Wachtberger Altenstift Limbach der Frühling ein. Denn es gab ein Jubiläum zu feiern: Zum 10. Mal in Folge fand im großen Speiseraum das traditionelle Frühlingscafé der FU Wachtberg statt, der zu diesem Anlass bis auf den letzten Platz besetzt war. Nach den herzlichen Begrüßungsworten von der Pflegedienstleiterin Gabriele Claußen und der Vorsitzenden der Wachtberger Frauen Union, Maike Scholz, gab es Kaffee und Tee und den von den FU-Frauen mit viel Liebe selbst gebackenen und charmant servierten Kuchen. Natürlich durften bei diesem Jubliäumscafé auch die „Wachtberg-Lerchen“ nicht fehlen, die mit frühlingshafter Chormusik und gekonnt vorgetragenen Texten für beste Stimmung sorgten.

Dank der hervorragenden Vorbereitung durch Rita Braun von der FU Wachtberg, der liebevollen Unterstützung durch das Heimpersonal und der guten Laune der Bewohnerinnen und Bewohner wurde es ein äußerst vergnüglicher Nachmittag. Und als alle Beteiligten am Ende jede mit einer Rose verabschiedet wurden, verabredete man sich schon mal fürs nächste Jahr. Denn auch dann wird es wieder einen Wachtberger Frühling im Limbachstift geben, auf den sich alle schon wieder freuen.


(FU Wachtberg, A. Rüdiger; Foto: M. Scholz)